Christliche Werte

 

 

Kernaussage

Viele Menschen haben ein eher lockeres Verhältnis zu Glaube und Kirche. Aber viele identifizieren sich auch im Kanton Aargau mit der christlichen Tradition unseres Landes. Ich stelle fest, dass der Stellenwert dieser Werte und deren Akzeptanz trotz teilweiser Distanzierung von der Institution Kirche nach wie vor hoch ist. Der Einsatz für die Familie, für sozial Schwache, für die Würde des Menschen sowie der nachhaltige Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ist mir wichtig. Dafür stehe ich ein.

 

Um was geht es?

Ich definiere christliche Werte als wichtige Grundsätze, deren Ursprünge im Christentum liegen und die sich im Verlauf der Geschichte (Reformation, Aufklärung, Bildung von demokratischen Rechtsstaaten usf.) weiterentwickelt haben. Beispiele, ganz vereinfacht ausgedrückt, sind etwa Nächstenliebe, Barmherzigkeit, Hoffnung, auch Gerechtigkeit und Recht. Etwas genauer:

 

  • Das Wohl des Menschen gehört ins Zentrum des Denkens und Handelns
  • Solidarität mit den Armen
  • Engagement für Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit
  • Bewahrung der Schöpfung und Erhalt der Lebensgrundlagen der kommenden Generationen.

 

Als konkretes Beispiel des letzten Punktes "Bewahrung der Schöpfung", bei dem ich selber in meiner beruflichen Tätigkeit mitwirken durfte, ist die Schaffung eines Ökofonds der Römisch-Katholischen Landeskirche Aargau. Dieser bezweckt die Beratung von Kirchgemeinden in Energiefragen mittels eigens ausgebildeter Energie-Coaches sowie die direkte Unterstützung für Massnahmen zur Optimierung von Gebäuden und Haustechnik. Der Fonds fördert auch den Einsatz erneuerbarer Energien.